ESC – Endlose Simpsons Comics

Das Fernsehprogramm des heutigen Abends zeigt die Kapitulation von Pro7 vor der ARD, bei der Stefan Raab und dessen Produzent und „Brainpool“-Partner Jörg Grabosch für den ESC fremdgehen. Ein „brain drain“ für die Münchner, wie es scheint, die sich nicht entblöden, zehn Folgen der „Simpson“ hintereinander weg zu senden. Allerdings rechnet auch der Gewinner des Abends, der NDR, offenbar mit einem überschaubaren Restpublikum älterer Semester für sein drittes Programm, wo man, wenn auch gespielt und nicht gezeichnet, für gut dreieinhalb Stunden Ohnsorgtheater in die Mottenkiste der Kategorie ‚alt, aber bezahlt‘ greift.
Mir soll’s egal sein. Mit dem Ausblick auf einen ESC- und fernsehfreien Abend bin ich gespannt, ob hervorragendes Essen und die Weine von Teibert nicht auch einen ganz wunderbaren Horizont eröffnen…

20110514-130905.jpg

[Bild aus der FAZ, Feuilleton, 14.05.11]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s